NEWS

2016

ZWEI NEUE MESSGERÄTE FÜR DIE AUTOMOBIL-INDUSTRIE: CM-25cG und CM-M6

Nieuwegein, 28. September 2016   Konica Minolta präsentiert zwei neue portable Messgeräte, welche die Anforderungen der Automobilindustrie im Bereich Interieur und Exterieur erfüllen: Ein 2 in1 Spektralphotometer für die simultane Messung von Farbe und Glanz für Materialien im Interieur, sowie ein Mehrwinkel Spektralphotometer für die Messung von Metallic- und Effektfarben im Exterieur.

Konica Minolta, Inc. (Hauptsitz: Chiyoda-ku, Tokio; Präsident: Shoei Yamana, im Folgenden „Konica Minolta“) stellt zwei neue Messgeräte-Modelle speziell für die Anwendung im Automobil-Interieur und -Exterieur vor: das Spektralphotometer CM-25cG, ein Spektralphotometer zur Messung von Farbe und Glanz im Interieur und das Spektralphotometer CM-M6, ein Mehrwinkel-Spektralphotometer für die Messung von Oberflächen im Exterieur. Konica Minolta präsentiert die zwei neuen Messgeräte vom 19. bis 26. Oktober 2016 auf der K Messe in Düsseldorf. Die K als internationale Fachmesse für Kunststoff und Kautschuk stellt neueste Technologien und Produkte aus der ganzen Welt vor.

Mit der Strategie „TRANSFORM 2016“ unterstützt Konica Minolta, als kundenorientiertes Unternehmen, seine Kunden bei der Bewältigung Ihrer täglichen Aufgaben. Der Geschäftsbereich Sensing, führender Anbieter von Instrumenten zur Messung von Farbe und Licht, bietet hochwertige Lösungen für alle Bereiche, von der Forschung & Entwicklung bis zur Produktion. Die beiden neuen Geräte wurden in enger Zusammenarbeit mit führenden Automobilherstellern entwickelt, um den Herausforderungen in der gesamten Lieferkette gerecht zu werden. Mit der Einführung dieser höchst zuverlässigen Spektralphotometer werden die Kunden von gesteigerter Produktivität profitieren und damit Kosteneinsparungen erzielen.

Spektralphotometer CM-25cG

Ein kompaktes, portables Spektralphotometer mit 45°c:0° Messgeometrie und echtem 60° Glanzsensor für die simultane Messung von Farbe und Glanz im Bereich Automobil Interieur: eine Weltneuheit in vielen Belangen.

Vollumfänglich kompatibel zum Vorgängermodell, erzielt die perfekt zirkulare Optik des CM-25cG höchste Präzision und Wiederholgenauigkeit, speziell auf texturierten oder strukturierten Oberflächen, unabhängig von der Messrichtung.
Weltweit einzigartig misst das CM-25cG nicht nur den Farbton, sondern parallel dazu auch den Glanz unter 60° und dies, als weltweit erstes 45°c:0° Gerät, mit wahlweise 2 Messfeldern von 8 mm (MAV) und 3 mm (SAV).
Das CM-25cG ist leicht und mit einem großen und leicht abzulesenden Farbdisplay ausgestattet, um Daten numerisch und graphisch übersichtlich anzuzeigen. Um die richtige Messposition zu finden, ist das CM-25cG das erste Messgerät weltweit, welches eine optische Probenbeobachtung in einem 45°:0°-Messgerät anbietet.
Alle CM-25cG Geräte erfüllen ab Werk die „Close Tolerance“ (CT) Güteklasse bezüglich Geräteübereinstimmung. Das CM-25cG garantiert eine Geräteübereinstimmung (Inter-Instrument-Agreement) von 0.15 DE* (Mittelwert bezogen auf 12 BCRA Kacheln) ab Werk. Derselbe Wert gilt auch für die serienübergreifende Geräteübereinstimmung (Inter-Model-Agreement) zum Vorgängermodell – ein bis dato nie gesehenes Präzisionsniveau. Konica Minolta beweist damit einmal mehr sein unerreichtes Know-How in optischer Technologie.

Lesen Sie mehr über das neue CM-25cG

 

 

Mehrwinkel-Spektralphotometer CM-M6

Ein neues kompaktes und portables Mehrwinkel-Messgerät, speziell entwickelt für die schnelle, einfache und dennoch hochpräzise Messung aller Oberflächen und Teile im Exterieur am Fließband. Das optische Design und der 6 mm Messfleck erlauben sogar die Messung von gekrümmten Oberflächen mit bisher unerreichter Genauigkeit. 

Das CM-M6 ist ein Mehrwinkel-Spektralphotometer, welches speziell für Metallic- und Effektfarben in der Lack- und Kunststoffindustrie entwickelt wurde. Seine einzigartige, zweiseitige „Double-Path-Messgeometrie“ mit gerichteter 45°- Beleuchtung und 6 Betrachtungswinkeln (-15°/15°/25°/45°/75°/110° vom Glanz) gewährleistet akkurate und stabile Resultate auch bei der Messung gewölbter Oberflächen (bis zu R=300). Entsprechend können auch geformte Bauteile wie Front- und Heckschürzen, Fahrzeugrückspiegel oder Türgriffe reproduzierbar schnell und präzise gemessen werden.
Dank der kompakten, leichten und vertikalen Bauweise kann das CM-M6 sowohl mit einer, als auch zwei Händen bedient werden und gewährleistet einfache Positionierung, während das hochauflösende, beleuchtete Farbdisplay auch bei schlechten Lichtverhältnissen einfach abzulesen bleibt.

Lesen Sie mehr über das CM-M6

 

Pressemitteilung herunterladen

 

Über Konica Minolta Sensing Europe B.V.:

Konica Minolta Sensing Europe BV, ein Tochterunternehmen von Konica Minolta Inc. Japan, ist ein führender Anbieter von Messlösungen für Anwendungen in den Bereichen Farb- und Lichtmessung. Konica Minolta Sensing Europe beliefert die Industrie in der EMEA Region in mehr als 30 Ländern mit Niederlassungen und autorisierten Distributoren. Abgeleitet von der jahrzehntelangen Erfahrung in optischer Messtechnik, unterstützen die technologisch führenden Lösungen von Konica Minolta heute die Qualitätssicherung und die F & E in einer Vielzahl von Industriezweigen. Unsere Farbmanagement-Lösungen sind essenziell für die Kontrolle und Qualität in vielen Bereichen der Fertigung, wie z.B. Automobilindustrie, Farben & Lacke, Kunststoffe, Baustoffe, Lebensmittel, Chemie und Pharmazie. Im Bereich der Licht & Display-Messtechnik gelten unsere Produkte in vielen Anwendungen als „Industriestandard“. Durch die fortwährende Erweiterung unseres Angebots, der Weiterentwicklung auf unserem Kerngebiet der „Lichttechnologie” entsprechend, sind wir den Herausforderungen der neuen Ära in vollem Umfang gewachsen.

 

Kontakt:

Konica Minolta Sensing Europe B.V.

Andreas Ullrich

Telefon: +41 43 322 98 05

Andreas.Ullrich(at)seu.konicaminolta.eu

 

Weitere Informationen über Konica Minolta finden Sie unter www.konicaminolta.eu/measuring-instruments.html

Begriffe und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber sein und werden hiermit anerkannt.