Konica Minolta

Europe

Einführung

LumiCam 2400 Series

Bildgebende 2D-Lichtmesstechnik
Lösung für komplexe Messanforderungen in Luftfahrt, Automotive, Beleuchtung und Display-Industrie.

Einführung

LumiCam 2400 Serie - Filterbasierte Charakterisierung von Displays und Automotive-Interior-Beleuchtung

Die bildgebende Leuchtdichte- und Farbmesskamera LumiCam 2400 ermöglicht die Auswertung von Leuchtdichte und Farbverteilung von Bildschirmen und Multifunktionsanzeigen binnen weniger Sekunden. Sie ist als führender Industriestandard für die lichtmesstechnische Charakterisierung von Displays, Bedien- und Anzeigeelementen in der Forschung, der Produktentwicklung oder auch in der Produktion über ein breites Anwendungsspektrum einsetzbar.

Ihre technische Bauweise basiert auf unterschiedlichen, optischen Filtern. Je nach Modelltyp (Mono, Color oder Advanced) ist ein Filter fest zwischen Objektiv und Sensor installiert oder wird mit weiteren Farbfiltern auf einem Filterrad in den zu untersuchenden Lichtweg gesteuert.

Die zugehörige LumiCam-Software ist ein umfangreiches Analyse-Tool für die Auswertung photometrischer Daten. Software-Features wie zum Beispiel Polylines oder Sticking Image sind Teil der Funktionalitäten.

Haupteinsatzgebiete
Das bildgebende LumiCam-Messsystem ist perfekt für die Messung der Leuchtdichte und Farbverteilungen von Displays und Kontrollanzeigen oder die Beurteilung der Homogenität von Bildschirmanzeigen. Es wird zur Qualitätssicherung in der Automobilindustrie, Luftfahrt, Allgemeinbeleuchtung und Displayindustrie eingesetzt.