Konica Minolta

Europe

Giving Shape to Ideas

Funktionen

CAS 140CT IR-Array-Spektrometer

High-Performance Array-Spektrometer von Instrument Systems für hochgenaue Messungen sämtlicher photo- und spektralradiometrischer Größen im Infrarot-Spektralbereich.

Funktionen

Funktionen

  • Modellvarianten von 780 nm bis 2150 nm
  • Im IR1 zusätzlich mit High-Sensitivity-Option
  • Gekühlter Detektor bis -20° C für minimalen Dunkelstrom
  • Spektrograph mit exzellenter Streulichtunterdrückung
  • Integriertes Dichtefilterrad
  • Umfangreiche Spektralsoftware SpecWin Pro

 

Anwendungsbeispiele:

SWIR-Messungen

Kurzwelliges Infrarotlicht (SWIR) bezeichnet üblicherweise Licht mit einer Wellenlänge zwischen 0,9 μm und 1,7 μm, manchmal auch das Spektrum zwischen 0,7 μm und 2,5 μm. Die Anzahl der Anwendungen mit Quellen in diesem Wellenlängenbereich hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Dies ermöglicht zahlreiche Anwendungen, die mit sichtbarem Licht schwierig oder sogar unmöglich wären. SWIR wird als Lichtquelle in verschiedenen Anwendungen wie zum Beispiel Smartwear, Lebensmittelanalyse, Wirkstoffforschung und Gesundheitswesen eingesetzt. Die Industrie arbeitet kontinuierlich daran, die optische Ausgangsleistung und den Wirkungsgrad von SWIR-LEDs zu erhöhen, um weitere Anwendungsbereiche zu realisieren. Mit den Modellen IR1 und IR2 der CAS 140CT IR-Serie bietet Instrument Systems zwei Spektrometer, die den gesamten SWIR-Spektralbereich abdecken. Für weitere Messaufgaben steht zusätzlich eine breite Palette an Zubehör zur Verfügung. Die High-Sensitivity-Option erleichtert die Messung von Lichtquellen mit geringer optischer Leistung.

Messung von Transmission und Reflexion

Aufgrund seiner hohen Stabilität und der ausgezeichneten Streulichtunterdrückung eignet sich das CAS 140CT IR auch optimal für Transmissions- und Reflexionsmessungen. In Kombination mit geeigneten Messadaptern ist das CAS 140CT IR die ideale Systemlösung für entsprechende Anwendungen. Neben Messaufgaben im Bereich der gerichteten Transmission, wie z.B. der Untersuchung optischer Filter und Linsen, ermöglicht es die Analyse diffuser Transmission und Reflexion von streuenden Proben oder Solarzellen.